Der Mummelfall - Mumlavský vodopád

Empfohlene Ausrüstung: Stativ, ND 8 Filter, Polfilter, Fernauslöser, Mikrofasertuch, evtl. Gummistiefel
Empfohlene Brennweite: Ultraweitwinkel bis Standard Zoom (16-70mm KB Format)
Beste Tages- und Jahreszeit:
Goldene Stunde, jede Jahreszeit
Besonderheiten: viele Perspektiven möglich

Canon EOS 70D + 10-18mm IS STM bei 12mm f8 ISO 200 mit 1,3 Sek.





Die Mummel (Mumlava) ist ein 11km langer Nebenfluss der Iser (Jizera) und entspringt im tschechischen Teil des Riesengebirges auf der Mummelwiese (Mumlavské Louka) nahe der Elbquelle. In Harrachov bildet sie den wunderschönen Mummelfall. (Mumlavský vodopád)

Canon EOS 70D + 10-18mm IS STM bei 12mm f13 ISO 100 mit 2 Sek.

Canon EOS 70D + 18-135mm IS STM bei 50mm f9 ISO 100 mit 6 Sek.

Der Wasserfall ist ein beliebtes Ausflugsziel bei jung und alt, ob Einheimische oder Touristen, hier ist immer was los. Der Zentralparkplatz P1 ist am nächsten am Wasserfall gelegen. Ein Tagesticket für den Parkplatz kostet Stand Januar 2018 gerade einmal 50 CZK, das sind ca. 2 Euro umgerechnet. Vom Parkplatz aus geht man links die Straße ein paar hundert Meter hinauf und biegt dann neben einer Fußgängerbrücke rechts ab. Auf dem asphaltierten Weg erreicht man den Wasserfall bequem in wenigen Minuten. 

Canon EOS 70D + 10-18mm IS STM bei 12mm f8 ISO 100 mit 5 Sek.

Canon EOS 70D + 10-18mm IS STM bei 18mm f8 ISO 100 mit 6 Sek.

An vielen Wasserfällen im Riesengebirge hat man nur begrenzt Platz, am Mummelfall lässt es sich hingegen angenehm fotografieren. Hier kann man sich als Fotograf verschiedene Perspektiven an unterschiedlichsten Stellen suchen. Mit einem Weitwinkelobjektiv kann man ganz nahe heran gehen oder mit dem Standardzoom Objektiv von der Brücke aus fotografieren. Sowohl rechts als auch links neben dem Wasserfall bieten sich interessante Perspektiven. Beide Seiten kann man nutzen um Selfies zu erstellen oder Personen vor dem Wasserfall zu fotografieren.

Canon EOS 70D + 10-18mm IS STM bei 12mm f11 ISO 100 mit 10 Sek.

Canon EOS 70D + 10-18mm IS STM bei 12mm f11 ISO 100 mit Belichtungsreihe
 
Der Mummelfall ist zu jeder Jahres- und Tageszeit sehr fotogen. Zur goldenen Stunde zeigen sich schöne Lichtreflexe im Wasser oder die Bäume rundherum werden sanft angeleuchtet. Im Sommer erlaubt der niedrigere Wasserstand mehr Bewegungsfreiheit, der Herbst färbt die Laubbäume um den Wasserfall herum in malerische Farben und im Winter klammert sich das Eis an die Felsen. Wie die allermeisten Wasserfälle bietet sich auch der Mummelfall als Schlechtwetter Fotospot an. Wenn das Wetter grau und mies ist, oder die Familie keine Lust auf eine lange Wandertour hat, kann man hier trotzdem den Tag fotografisch retten und tolle Aufnahmen bekommen. Einen ND Filter und einen Polfilter sollte man wie bei den meisten Wasserfällen dabei haben denn je nach Helligkeit und je nach gewünschtem Zielfoto braucht man evtl. beides. Ich habe bei meinen Aufnahmen einen einen ND8 Filter und einen Polfilter benutzt. 

Canon EOS 70D + 10-18mm IS STM bei 12mm f11 ISO 100 mit 15 Sek.

Canon EOS 70D + 10-18mm IS STM bei 12mm f8 ISO 100 mit 5 Sek.
 

Der Mummelfall ist auch Teil meiner Wandertour „Wo die Elbe geborenwird“ die man hier nachlesen kann. 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Die Adersbacher Felsenstadt

Wandern mit dem Hund im Riesengebirge

Die Sächsische Schweiz - das Land der 1000 Stufen.